Share if you like:

Warum sieht man sich dieses Video so gerne an? Warum will man wissen, wie es ausgeht?
Die Antwort ist einfach: Wir lieben gute Geschichten!

Diese Faszination für Geschichten machen wir uns in unseren Erklärvideos zunutze. Denn verpackt in eine gute Geschichte wird der Lerninhalt motivierender. Und auch auf emotionaler Ebene kann eine Geschichte viel mehr transportieren als eine rein sachliche Inhaltsvermittlung. Gerade auch bei der Einführung von Neuerungen in Ihrem Unternehmen ist das ein nicht zu unterschätzender Faktor.
Entscheidend dafür ist, dass uns eine Geschichte fesselt und wir mit den Charakteren mitfiebern können.

Einige Faktoren, die zu einem gelungenen Storytelling beitragen, verraten wir Ihnen hier:

Hook: Um die Aufmerksamkeit des Publikums zu erlangen, ist ein emotionaler Trigger hilfreich. In unserem Beispielvideo ist das der süße kleine Junge. Und schon sind wir neugierig.

Hold: Hier kommt die Spannung ins Spiel. Gelingt es dem Jungen, den Ball ins Tor zu schießen? Was uns weiterschauen lässt ist die Erkenntnis, dass der Charakter ein Ziel hat, das er erreichen möchte. Doch auf dem Weg dahin befinden sich Hindernisse, die er bewältigen muss. Und schon fiebern wir mit.

Pay off: Am Ende der Geschichte wird der Zuschauer – meist mit einem Happy End – belohnt. Wie in unserem Beispielvideo kann ein Happy End nicht nur kurz erwähnt, sondern richtig gefeiert werden: Das Publikum applaudiert und der Junge reißt seine Ärmchen in die Höhe. Und schon freuen wir uns mit.

Weitere Beispiele zu gutem Storytelling finden Sie in unserem Bewegtbild-Portfolio.