Aug 17, 2014
Breaking News: Sed ut perspiciatis, unde omnis iste natus error sit voluptatem accusantium doloremque laudantium

Kategorie: Education

Credit Suisse Global Education Initiative

00Bewegtbild, Education Mai, 17
Share if you like:

The Credit Suisse Global Education Initiative is supporting selected international development organizations to improve the education opportunities for thousands of school-age children and young people worldwide through locally relevant programs. To support this, HQ was assigned by Credit Suisse to create an animation video that is intended to be informative and mainly emotional. With „Let’s talk about money“ the viewer is directly addressed to achieve the necessary attentiveness. The video is being launched now and will be shared via the partners of Credit Suisse (global organizations as Plan International and Aflatoun), the Credit Suisse Website as well as the Credit Suisse YouTube channel.

We are proud to be a part of the campaign.

Interview mit Marcus Weniger

00Education, Learning April, 17
Share if you like:

Interview mit Marcus Weniger, Geschäftsführer der HQ-Gruppe mit dem Checkpoint eLearning über Beratung, neue Formate und edukative Kommunikation in Zeiten der digitalen Transformation.

Das ausführliche Interview finden Sie unter dem Link CHECKpoint eLearning.

Gamification weltweit

00Education, GamifizierungTags: Februar, 16
Share if you like:

Die heute ausgewählte Dokumentation beschäftigt sich detailliert damit, inwiefern Gamification-Elemente und digitale Spiele den Alltag der Menschen weltweit beeinflussen – und erleichtern. Ein kleines Beispiel vorweg:

Oklahoma City 2007: Die Stadt mit rund 600.000 Einwohnern fällt unter die Top Ten der amerikanischen Städten mit den dicksten Bürgern. Als Bürgermeister Mick Cornett mit dieser Tatsache durch eine Liste im Magazin „Men’s Fitness“ konfrontiert wird, entscheidet er, einen Weg zu finden, sich selbst und die Menschen in der Stadt zu einer Diät zu motivieren. Mick Cornett rief als Resultat dessen die Website „thiscityisgoingonadiet.com“ in Leben und forderte somit die Bürger auf, sich zu registrieren und regelmäßig ihr Gewicht einzutragen. Die Besonderheit der Website: ein Zähler. Trägt jemand ein, dass er beispielsweise sieben Pfund verloren hat, geht der Zähler nach oben. Auf diese Weise soll erreicht werden, dass die Bürger gemeinsam 1 Million Pfund abnehmen. Die Idee stößt auf verbreitete Akzeptanz: Bereits in der ersten Woche registrierten sich 49.000 Menschen auf der Website, um auf diese anschauliche Art gemeinsam das Ziel zu erreichen. More info

Multiple Choice war gestern…

00Education, Interaktiv, LearningTags: , , , Oktober, 15
Share if you like:

Wer kennt sie nicht? Multiple oder  Single Choice Aufgaben: Testfragen mit mehreren Antwortmöglichkeiten sind die Standard-Übungsaufgabe in Web-based Trainings. Diese Übungsaufgaben sowie Lückentexte und Drag&Drop- Aufgaben dienen neben der Wissensabfrage vor allem dem aktiven Lernen.  Die  Auseinandersetzung mit den Lerninhalten fördert den Auf- und Umbau von Wissensstrukturen und ist somit ein wichtiger Faktor für das Lernen. Doch muss eine Beschäftigung mit Lerninhalten zwangsläufig aus Frage-und-Antwort-Spielen bestehen? Nach der zehnten Quizfrage kann auch diese Form der Abfrage ermüdend werden.

Interaktion ist heute ein Thema und eine Möglichkeit, die nicht nur im Rahmen von E-Learning gefragt sind.  Auch bei der Produkt- oder Serviceentwicklung wird Wert auf eine gute User Experience gelegt. Denn genau wie beim E-Learning soll der Nutzer auch hier gern und viel mit dem Produkt/Service interagieren. Eine Möglichkeit dies zu erreichen, sind sogenannte Microinteractions: Man klickt, „touched“ oder „swiped“ und etwas passiert. Das folgende Video zeigt einige Beispiele auf der Webseite www.take-your-pulse.com. Verfolgen Sie den Mauszeiger und sehen Sie, wie man mit den Seiteninhalten interagieren kann:

 

More info

Können eLearning Module den unterschiedlichen Lerntypen gerecht werden?

00Consultung, Education, LearningTags: , , , September, 15
Share if you like:

Schon länger sind sich Bildungswissenschaftler einig, Menschen lernen auf unterschiedliche Art und Weise. Hilft es einem Seminarteilnehmer jedes Wort des Referenten mitzuschreiben, reicht seinem Nebenmann bereits das reine Zuhören, um die gebotenen Informationen verinnerlichen. Es existiert eine Reihe von unterschiedlichen Beschreibungen für Lerntypen. Bereits 1975 hat Frederic Vester herausgefunden, dass Menschen Wissen unterschiedlich aufnehmen, um einen optimalen Lernerfolg zu erreichen. Vester unterschied vier Lerntypen, die sich an den menschlichen Sinnen orientieren:

  • Visueller Lerntyp
  • Auditiver Lerntyp
  • Haptischer Lerntyp
  • Intellektueller Lerntyp

More info

This Will Revolutionize Education!?

00Bewegtbild, EducationTags: , , , Juli, 15
Share if you like:

Viele Technologien sind mit dem Anspruch angetreten die Bildung zu revolutionieren. Aber konnten sie ihr Versprechen halten?

Oder stellen wir die Frage einmal anders herum, welche Technologien könnten die Bildung nachhaltig verändern oder gar revolutionieren?

Diese Frage stellte sich Veritasium, ein wissenschaftlicher Video Blog und versucht uns in circa sieben Minuten diese Frage zu beantworten und nimmt den Betrachter mit auf eine Zeitreise und präsentiert die vermeintlichen technischen Meilensteine der Bildungsgeschichte. More info

Adidas – The New Way of Learning

00Bewegtbild, Education, Learning Juni, 15
Share if you like:

Wie schon recht oft gehört, lernt man 10% im „Classrom“ (davon vergisst man dann auch gleich mal wieder 50% innerhalb einer Stunde), 20% von Menschen um einen herum und 70% im Job. Um das nun noch effizienter zu gestalten, soll es bei Adidas bald einen sog. „Learning Campus“ geben. Um den Mitarbeitern zu erklären was das zu bedeuten hat, wurde dafür ein (meiner Meinung nach minimal zu langes) aber dennoch wirksames und nettes Erklärvideo mit anschließender Infografik erstellt. Was besonders an diesem Filmn auffällt ist, dass dieses Video alleine mit Hintergrundmusik und Text funktioniert ohne dass man einen Sprecher vermisst. Eine Mischung aus beidem würde meiner Meinung nach aber vermutlich immer noch am besten funktionieren. More info